Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen beim Kreisverband                

DIE LINKE Regensburg

Wir haben das Jahr trotz Erschwernis und Besorgnis allerorts versucht positiv zu beginnen.  Bei unserer ersten Kreismitgliederversammlung des Kreisverbands wurden vier Arbeitsgruppen gegründet: Wohnen, Stadtpolitik, Pflege und Soziales sowie Friedenspolitik. Es bleibt dabei, es hilft nur beherztes engagieren und verändern, wenn wir die Politik in die richtige Richtung bringen wollen. Dazu zählen wir die obengenannten Bereiche, die Kommunales zusammenbringt mit der Sorge um Pflege, Sozialem oder Wohnen sowie der um den Weltfrieden. Sollten Sie dazu Fragen haben oder sich engagieren wollen, schreiben Sie uns. vorstand@dielinke-regensburg.de

Oder überlegen Sie sich gleich bei uns einzutreten und mitzumachen.

Lassen Sie sich nicht unterkriegen durch das Virus und geben wir dem Jahr eine Chance besser zu werden als es derzeit für 2022 aussieht. Jetzt heißt es zusammenzuhalten, das Soziale zu stärken sowie das Gesundheitswesen und die Infrastruktur aufrechtzuerhalten und auch für die Zukunft zu stärken. Hierzu ist Umverteilung nötig um die sozialen Sicherungssysteme zu finanzieren und zu stärken. Für eine gute Rente, für gute Arbeit und ein würdevolles Leben.


Hier können Sie übrigens Mitglied werden:

www.die-linke.de/mitmachen/mitglied-werden/

Verbotsantrag unterzeichnen - Atombomber - nein Danke - Frieden mit Russland

Am Samstag, den 22. Januar 2022 konnten wir den ersten Jahrestag des Inkrafttretens des Atomwaffenverbotsvertrags feiern. Atomwaffen sind immer noch eine der größten und akutesten Bedrohungen für die Menschheit. Deutschland trägt durch die Stationierung von NATO-Atomwaffen in Büchel, Rheinland-Pfalz, dazu bei. Das Verteidigungsministerium plant derzeit den Kauf neuer Atomwaffen-Trägersysteme, um technisch aufgerüstete Atomwaffen in Büchel stationieren zu können. Dabei zeigen repräsentative Umfragen immer wieder, dass sich die Mehrheit der Menschen in Deutschland einen Abzug der Atomwaffen und einen Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) wünscht.

Der von der Mehrheit der Staatengemeinschaft 2017 bei den Vereinten Nationen beschlossene AVV gibt Hoffnung. Seit seinem Zustandekommen haben sich immer mehr Staaten dem Vertrag angeschlossen. Weltweit haben Finanzinstitute ihre Investitionen in Atomwaffen gestoppt. In Deutschland fordern bereits über 130 Städte und Gemeinden, darunter alle Landeshauptstädte, die Bundesregierung zum Beitritt zum AVV und damit zum Abzug der Atomwaffen aus Deutschland auf. Auch in Regensburg hat unsere Stadträtin Irmi Freihoffer im vergangenen Jahr einen Antrag im Stadtrat eingebracht der die Unterstützung dieser Forderung zum Ausdruck bringt. Leider fand er keine Mehrheit bzw. wurde nicht mal auf die TO gesetzt.

Wir finden es beschämend das Deutschland den Vertrag immer noch nicht unterzeichnet hat und bitten um die Unterzeichnung der Petition von Greenpeace gegen die Beschaffung der Atombomber.

https://greenwire.greenpeace.de/kampagnenseite/keine-milliarden-fuer-atombomber

Darüber hinaus fordern wir von der Bundesregierung und der NATO, alle Maßnahmen zu unternehmen die dem Frieden dienlich sind mit Russland. Die derzeitige Eskalationsspirale, die wie ein Automatismus vor allem von Seiten der NATO betrieben wird, ist nicht hinnehmbar.


 


Tod eines Genossen

Wir trauern um Marian Decker. Marian war seit Mitte der 90 er Jahre aktiv in der PDS und auch Gründungsmitglied unserer Partei DIE LINKE in Regensburg, dem ältesten Kreisverband Deutschlands. Seit seiner Jugend war Marian politisch unterwegs. Anfang der 70 er Jahre studierte er in Regensburg und arbeitete später als Sozialarbeiter. In Regensburg... Weiterlesen


Tag der Menschenrechte

Am 10.12.21 nahmen diverse Gruppen unter dem Bündnis Bayern bleibt bunt in Regensburg vor dem Dom Stellung zum Tag der Menschenrechte. Auch der Kreisverband DIE LINKE nahm teil und forderte dabei die Freiheit für Julian Assange. Ein Gericht in London hat die Ablehnung des US-Auslieferungsantrags für Julian Assange just am Tag der Menschenrechte... Weiterlesen


Pressemitteilung zum Regensburger Parteispendenskandal: Zur Verurteilung des CSU-Landtagsabgeordneten Dr. Franz Rieger wegen Erpressung

Bernhard Ostermeier, Sprecher für DIE LINKE Regensburg, LINKE-Stadträtin Irmgard Freihoffer und Klaus Nebl, der für DIE LINKE im Gemeinderat in Sinzing und als Kreisrat im Landkreis Regensburg sitzt, sprechen sich für sofortigen Rücktritt des CSU-Landtagsabgeordneten Franz Rieger aus. „Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Erpressung wurde... Weiterlesen


FairWandel Aktionstag der IG Metall in Regensburg

Die Linke solidarisiert sich mit den Forderungen der IG Metall. Freitag 29.10. - 15 Uhr Aktionstag FairWandel Weiterlesen


Wie stoppen wir den Pflegenotstand ?

Unter diesem Motto fand am 26.8. ein Live-Talk vor dem Alten Rathaus statt. Mit dabei neben der Bundestagsdirektkandidatin auch Frederik Hintermayr (Bezirksrat Schwaben / Fachpfleger / Verdi) sowie ein Vertreter des Betriebsrats der Uniklinik Regensburg. Es wurden hier die Versäumnisse, Schwachpunkte sowie aber auch die Veränderungsmöglichkeiten... Weiterlesen


Bezahlbare Mieten statt hohe Renditen

Unter diesem Motto und einem überdimensionalen Miethai fand eine Live-Talk-Kundgebung am 4.9. vor dem Alten Rathaus statt. Mit dabei waren unsere Bundestagsdirektkandidatin Eva-Maria Schreiber, Stadträtin Irmgard Freihoffer, Klaus Nebl (Kreis-und Gemeinderat) sowie Anton Knitl von der Inititiative Bezahlbarer Wohnraum. Es wurden diverse... Weiterlesen


BO

Bundestagskandidatin Eva-Maria Schreiber bei der Aktion Mietenstop

Am Freitag den 18.6. fand  im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche MIETENSTOP auch in Regensburg eine Aktion statt. Der DGB hatte dazu ins Gewerkschaftshaus eingeladen. Unsere Bundestagsabgeordnete und  -kandidatin Eva-Maria Schreiber nahm ebenso teil wie ihr Mitarbeiter Christian Overthür und Kreissprecher Bernhard Ostermeier. DIE LINKE begrüßt... Weiterlesen


Für eine soziale Oberpfalz! Wie kommen wir gestärkt aus der Coronakrise ?

Eine gemeinsame Veranstaltung der LINKEN. Mittlere Oberpfalz und der LINKEN. Regensburg unter dem Thema "Für eine soziale Oberpfalz! Wie kommen wir gestärkt aus der Coronakrise ?" fand am 15. Juni pandemibedingt Online statt. Eingeladen waren – Christian Dietl, Regionsgeschäftsführer DGB Oberpfalz – Christian Eisenried, Bezirksgeschäftsführer... Weiterlesen


ps

Diskussion Lieferkettengesetz und Menschenrechte

Viele Dinge des alltäglichen Bedarfs in Deutschland werden unter katastrophalen Arbeitsbedingungen im Globalen Süden produziert. In Deutschland wird derzeit intensiv über ein Lieferkettengesetz diskutiert. Auswirkungen wirtschaftlicher Tätigkeiten von Unternehmen auf Umwelt und Menschenrechte in globalen Lieferketten. Eine antirassistische... Weiterlesen


bo,sh,ps

Pressemitteilung: Corona-Pandemie und sog. Querdenker

Corona-Pandemie und sog. Querdenker: DIE LINKE Regensburg warnt vor Aufrufen aus dem Spektrum der Menschen die Corona leugnen oder verharmlosen. Weiterlesen


So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Kreisverband Regensburg

Obermünsterstraße 4
93047 Regensburg
Telefon 0159-06015675
info@dielinke-regensburg.de

Telefon: 0941-78844261


Öffnungszeiten:

pandemiebedingt aktuell: Mittwoch  von 13:00 - 18:00

ansonsten:

Mo 9:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00
Mi 13:00 - 18:00
Do 9:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00

Aus der Linksfraktion

Erfahren Sie mehr auf der Website unserer Stadträtin Irmgard Freihoffer

https://linksfraktion-regensburg.de/