Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Weniger Bäume trotz Baumschutzverordnung

Der BUND Naturschutz in Bayern hat bei den 15 größten Städten in Bayern und den Hauptstädten der sieben Regierungsbezirke abgefragt, wie viele Bäume in den vergangenen zehn Jahren gefällt und wie viele Bäume nachgepflanzt wurden. Insgesamt sind über 165.000 Bäume gefällt worden. (brutto), zieht man die Nachpflanzungen ab sind es immer noch mindestens 34.560 Bäume (netto) -  Da die Städte teilweise nur sehr lückenhaftes Zahlenmaterial liefern konnten, liegen die tatsächlichen Zahlen deutlich höher. Nach Schätzungen des BN sind brutto 250.000 bis 300.000 und netto 45.000 bis 50.000 Bäume gefällt worden. In Regensburg sind es brutto 4500 Bäume. Eine immense Zahl wie wir meinen und kritisieren den leichtfertigen Umgang der Stadt dabei. Wir brauchen mehr Resilienz vor den Klimafolgen gerade auch in der hitzegeplagten Stadt Regensburg.

„Das Ergebnis der Erhebung ist erschreckend. Dass in Zeiten des Klimawandels so viele zum Teil sehr alte und große Bäume weichen müssen ist dramatisch“, erklärt der BN-Vorsitzende Richard Mergner.  Auch wir LINKE finden dies nicht nachvollziehbar, das die Kommunen dies zulassen. „Nachpflanzungen können den Verlust eines alten Baumes nur schwer kompensieren. Eine Linde, der Symbolbaum des BN, wächst beispielsweise 25 bis maximal 50 Zentimeter im Jahr. Es dauert also durchschnittlich rund 25 Jahre bis eine neu gepflanzte Linde eine mittlere Größe von zehn Meter erreicht. In der Stadt wachsen die Bäume meist sogar nur wenige Zentimeter im Jahr, weil sie vom Wurzelwerk her keinen Platz haben, sich zu entfalten.“ - so der BN.

Der BUND Naturschutz fordert, dem Baumerhalt oberste Priorität einzuräumen. Derzeit haben nur knapp 100 der 2.056 Städte und Gemeinden in Bayern eine Baumschutzverordnung. „Das muss sich ändern, eine Baumschutzverordnung muss gesetzlich verankert werden. Viele Städte führen zudem nur sehr lückenhafte Statistiken über ihren Baumbestand und die Fällungen. „Außerdem fordert der BN die Bayerische Staatsregierung auf, die Bayerische Bauordnung so zu ändern, dass die Bäume besser geschützt werden.“ Wir unterstützen dies als Kreisverband uneingeschränkt.
 
Bei den Zählungen sind folgende Punkte zu beachten:

  • Abgefragt wurden die Zahlen von 2011 bis 2021. Wenn in den Städten ältere Jahrgänge nicht erfasst wurden, sind die Zahlen auf den Zehn-Jahres-Zeitraum hochgerechnet worden (gerundet).
  • Es handelt sich immer nur um Bäume, die unter die Baumschutzverordnung fallen.
  • Die Städte führen leider sehr unterschiedliche oder nur rudimentäre Statistiken: Manche Städte erfassen nur die öffentlichen oder nur die privaten Bäume, andere Städte haben keine Daten über Baumfällungen aus privaten Bauanträgen oder konnten nur Statistiken über Straßenbäume liefern. Auch Zahlen über Nachpflanzungen konnten teilweise nicht geliefert werden.
  • Netto-Zahl: gefällte Bäume abzüglich Nachpflanzungen
  • Brutto-Zahl: absolute Zahl der gefällten Bäume

Regensburg (Regierungssitz Oberpfalz): 2.680 Bäume netto / 4.500 Bäume brutto

Radfairkehr - Radentscheid unterstützen !

Die Staatsregierung hat 2017 versprochen den bayernweiten Radverkehrsanteil bis 2025 von 10 auf 20 Prozent zu verdoppeln. Bis jetzt ist der Radverkehrsanteil aber nur um ca. ein Prozentpunkt auf 11 Prozent gestiegen! Das ist auch kein Wunder: Radwege, Abstellanlagen und Radmitnahmemöglichkeiten fehlen oder sind häufig so dürftig und unsicher, dass sie nicht zum Radfahren einladen. Wir sammeln Unterschriften für den Radentscheid Bayern. Kommen Sie zu den Öffnungszeiten vorbei und unterstützen Sie das Projekt !

Bayern braucht ein Radgesetz. Wir schalten einen Gang hoch – mit Deiner Unterschrift!

 


Hunger wäre vermeidbar

Hunger verbreitet sich wieder massiv weltweit, besonders in Afrika. Dieser Zustand ist unerträglich zumal Jean Ziegler, der ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung – zuerst im Auftrag der Menschenrechtskommission, dann des Menschenrechtsrats – sowie Mitglied der UN-Task Force für humanitäre Hilfe im Irak, davon spricht, das... Weiterlesen


Offener Brief an die OB Maltz-Schwarzfischer

Stadträtin Irmgard Freihoffer (DIE LINKE) schrieb einen offenen Brief an die Oberbürgermeisterin von Regensburg. Hier der ganze Brief... Weiterlesen


Tag der Pflege 12.5. - Zeit das sich was ändert

Notstand muss nicht sein ! Einen drohenden bis existenten Pflegenotstand muss es in unserem Land im Grunde nicht geben ! Wenn die Arbeitsbedingungen des Personals deutlich verbessert würden, könnten 300.000 Vollzeitpflegekräfte wieder zur Verfügung stehen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die von der Bremer Arbeitnehmerkammer veröffentlicht... Weiterlesen


Tag des politischen Gefangenen

Vor wenigen Tagen wurde die Berufung des Wikileaks-Gründers Julian Assange vor einem Gericht in London letztinstandlich verworfen. Dadurch droht ihm die Abschiebung in die USA, wo ihm die lebenslange Haft erwartet. Uns und viele Millionen Menschen weltweit empört dieses Verfahren und fordern die Freilassung von Assange. Er zeigte mit geheimen... Weiterlesen


8. März - Internationaler Weltfrauentag

Wir grüßen an diesem Tag alle Frauen und wünschen und fordern mit ihnen ein besseres Leben, Gleichstellung und sichere Lebensbedingungen. Wir solidarisieren uns heute auch besonders mit den KollegInnen im Sozial-und Erziehungswesen. Sie haben besonders unter erschwerten Bedingungen in der Pandemie zu kämpfen. Weiterlesen


Biotop Lilienthalstraße in Regensburg erhalten

Auch DIE LINKE unterstützt die Initiative des Bund Naturschutz für den Erhalt des Biotops Lilienthalstraße in Regensburg. Die Petition „Biotop Lilienthalstraße retten! ENDLICH wertvolle Biotope, Naherholungs- und Klimaflächen erhalten“ hat 3260 Unterschriften (2317 aus dem Stadtgebiet) und 775 Wortbeiträge „pro Erhalt der Fläche“ erhalten. Am... Weiterlesen


Tod eines Genossen

Wir trauern um Marian Decker. Marian war seit Mitte der 90 er Jahre aktiv in der PDS und auch Gründungsmitglied unserer Partei DIE LINKE in Regensburg, dem ältesten Kreisverband Deutschlands. Seit seiner Jugend war Marian politisch unterwegs. Anfang der 70 er Jahre studierte er in Regensburg und arbeitete später als Sozialarbeiter. In Regensburg... Weiterlesen


Pressemitteilung zum Regensburger Parteispendenskandal: Zur Verurteilung des CSU-Landtagsabgeordneten Dr. Franz Rieger wegen Erpressung

Bernhard Ostermeier, Sprecher für DIE LINKE Regensburg, LINKE-Stadträtin Irmgard Freihoffer und Klaus Nebl, der für DIE LINKE im Gemeinderat in Sinzing und als Kreisrat im Landkreis Regensburg sitzt, sprechen sich für sofortigen Rücktritt des CSU-Landtagsabgeordneten Franz Rieger aus. „Wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Erpressung wurde... Weiterlesen


FairWandel Aktionstag der IG Metall in Regensburg

Die Linke solidarisiert sich mit den Forderungen der IG Metall. Freitag 29.10. - 15 Uhr Aktionstag FairWandel Weiterlesen


Wie stoppen wir den Pflegenotstand ?

Unter diesem Motto fand am 26.8. ein Live-Talk vor dem Alten Rathaus statt. Mit dabei neben der Bundestagsdirektkandidatin auch Frederik Hintermayr (Bezirksrat Schwaben / Fachpfleger / Verdi) sowie ein Vertreter des Betriebsrats der Uniklinik Regensburg. Es wurden hier die Versäumnisse, Schwachpunkte sowie aber auch die Veränderungsmöglichkeiten... Weiterlesen


Scribus 1.5.5

Antikriegstag 1. September 2022

Gemeinsam auf die Straße!
Treffpunkt zur Kundgebung
Regensburg Neupfarrplatz 18 Uhr
• Keine 100 Mrd. € für den Krieg! Stoppt die Hochrüstung!
• Geld für Arbeit und Soziales, Bildung und Klima – statt fürs Militär!
• Waffenlieferungen verlängern den Krieg!
• Waffenstillstand jetzt! Diplomatie statt Kriegshetze!
• Nur Verhandlungen führen zum Frieden!

Wir sammeln Unterschriften für den Radentscheid Bayern !

Wir sammeln Unterschriften für den Radentscheid Bayern. Kommen Sie zu den Öffnungszeiten vorbei und unterstützen Sie das Vorhaben...

So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Kreisverband Regensburg

Obermünsterstraße 4
93047 Regensburg
Telefon 0159-06015675
info@dielinke-regensburg.de

Telefon: 0941-78844261

Öffnungszeiten:

Dienstag 9:00 - 16:00
Donnerstag 9:00 - 18:00

Vom 1. August - 15. August 2022 ist das Büro nicht besetzt.

Aus der Linksfraktion

Erfahren Sie mehr auf der Website unserer Stadträtin Irmgard Freihoffer

https://linksfraktion-regensburg.de/